Links fürs Weiterkommen
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Rasierer
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   papoo.de
   phpclasses.org
   heise News
   freshmeat.net
   hotscripts.com
   LYCOS Chat
   Weblogs
   _notizen aus der provinz
   Christian Scholz
   myblogs
   umme ecke
   media-blog.com
   so-zi-al
   Akropolis Weblog
   Chomage

https://myblog.de/cascador

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

CMS-Entwicklungen

Drupal und CivicSpace (basierend auf Drupal) sind die Content Management Systeme, die bei den beiden Firefox-F?rderer-Seiten Firefox kommt und SpreadFirefox! verwendet werden.

F?rs Internet erreicht man einen PostIt-Style mit einem JavaScript Kit-Skript. Das PostIt l?sst sich auch auf dem Bildschirm verschieben. Ist wohl so etwas wie die Urform der Pinnwand Webnote.

Der Betreiber von village-idiot.org (?ber den ich kein Wort verlieren m?chte ) hat gleich drei CMS in seinem Weblog verlinkt und vergleich auch immer wieder ganz interessiert die Entwicklungen und ihre Crossover-Nutzbarkeit:Dar?ber hinaus verlinkt er (wie andere auch, wo ich bislang aber nicht so neugierig gemacht wurde) den Service Technorati: What's happening in the Blogosphere right now. Technorati verkn?pft offenbar Weblog-Inhalte - aber das muss ich mir noch n?her ansehen.
3.12.04 13:05


Barrierefrei ist...

Die Aktion Berlin - barrierefrei verteilt in Berlin kleine (!) Aufkleber an Gewerbetreibende, Gesch?fte und auch Kaufh?user, die barrierefreie Zug?nge anbieten. "Nicht mein Bereich" k?nnte ich jetzt qu?ken wie der s?chsische Praktikant beim B?rgerb?ro von Andreas M?ller. Kommt noch!

Der Aufkleber selbst ist n?mlich alles andere als barrierefrei! Ein wei?er Pfeil zeigt auf hellgelbem Hintergrund nach oben. Man kann sich vorstellen, welche Kontrastwirkung das ist! - Eine helle Fl?che, sag ich nur! Dumpf!
3.12.04 13:07


Google's neuer Coup

Google Suggest (erw?hnt bei _notizen aus der provinz via augenmerk agentur blog) ist eine neue Suchtechnik bei Google, die allgemein Bewunderung ausgel?st hat. Bei der Eingabe eines Wortes gibt Google automatisch eine Liste zur bisherigen Eingabe passender Suchbegriffe mit ihren ungef?hren Trefferzahlen aus. Das sieht so aus wie die AutoVervollst?ndigen-Funktion des Browsers, in Formularen zuvor schon eingebene Begriffe wiederzuerkennen und auf Wunsch zur Auswahl per Cursor-Taste aufzulisten, nur dass die Liste nicht auf dem Client generiert wird, sondern auf dem Server! Und es klappt nicht nur beim ersten Wort, sondern er?ffnet f?r jedes neu begonnene Wort ungeahnte M?glichkeiten. Diese unter Echtzeit-Anzapfung der Datenbankquelle in Nullkommanix generierte Liste beeindruckt mich mordsm??ig!

Ich frage mich aber, wo die (meiner Meinung nach) sehr viel einfachere Suche in den Suchergebnissen einer bereits durchgef?hrten Suche - die (im Gegensatz zur in _notizen aus der provinz f?lschlich so benannten Google-Suggest-Suche) eigentliche "inkrementelle Suche" - bleibt. (Bei Google Suggest ist ja nicht die Suche inkrementell, sondern die Eingabe!) Den meisten Leuten - die meisten Menschen sind Ein-Wort-Eingeber - w?rde das sehr viel mehr entgegen kommen als das Vorschlagen von Suchbegriffen. Im Gegenteil: Es verf?hrt nach noch ganz anderen Dingen zu suchen als dem, das man urspr?nglich beabsichtigte...

[Heute Nacht war die Funktion Google Suggest noch auf Deutsch verf?gbar; jetzt gibt es Google Suggest nur noch in Englisch... und war laut Hintergrundseite ("Google Labs" ) noch nie f?r andere Sprachen eingerichtet...]

Ein erstes Experiment bei Google Suggest war die Selbstfindungsrate - brachte aber ein viel lustigeres Ergebnis. Vorwegschickend: Nein, "Google Suggest" wurde nicht aufgelistet. Daf?r wurde "google sucks" favorisiert, das weder nach Results noch nach alphabetischer Ordnung und erst recht nicht aus Gr?nden der Corporate Identity so weit oben in der Vorschlagsliste h?tte auftreten d?rfen


Google Zeitgeist ist die monatliche Zusammenfassung der Suchwortstatistiken. Ein herausragendes Ergebnis im Oktober 2004 war der Eindruck, in Frankreich habe man jedes Selbstwertgef?hl verloren. H?ufigster Google-Suchbegriff bei unseren Nachbarn war n?mlich: France
11.12.04 16:58


Frohe Weihnachten!

Ein sch?nes Spiel zur Entspannung zwischendrin ist Escape! Nat?rlich ist die spannendste Sache daran, dass man es im Browser spielen kann. Auf meinem ersten PC (486 DX 50) gab es ein ?hnliches Spiel namens "Jewels", das garfisch nat?rlich h?bscher war.

PHPBibMan is a scientific literature database for the web.

InkTank is an online library system designed to archive "fan fiction" stories written using an already-imagined world. It has many features tailored as such, including the ability to categorize stories by characters, genres, and "pairings". It also includes an awards system for highlighting outstanding works. InkTank is based on the widely supported PHP/MySQL combo.
24.12.04 15:26


s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung